Zweitägige Konzertreise des Akkordeon-Orchesters Lünen 1951 e.V. nach Koblenz

Akkordeon am Eck

Das Wochenende vom 10. zum 11. November 2007 war wieder einmal ein besonderer Höhepunkt in unserem Orchesterleben. Eine Konzertreise brachte Spielerinnen und Spieler des Akkordeon-Orchesters Lünen 1951 e.V. sowie deren Angehörige nach Koblenz. Auf Einladung des Partnerorchesters "Akkordeon-Club Koblenz e.V." fuhren wir am Samstagmorgen los, um am Abend unser Gemeinschaftskonzert "Akkordeon am Eck" aufzuführen.

Die Generalprobe am Nachmittag verlief ziemlich turbulent, da wir uns zunächst einmal auf die uns unbekannten Gegebenheiten des Saales einstellen mussten. Absolut neu für uns war, dass ein Teil des Orchesters vor der Bühne saß, da diese für uns einfach zu klein war. Auch die Probe des gemeinsamen Abschlussstückes "Libertango" von Astor Piazolla verlief für uns ungewöhnlich, erhielten doch die meisten Spieler unseres Orchesters ein Klanginstrument, um sich damit unter das Publikum zu mischen.

Am Abend war es dann soweit: 25 Koblenzer und 35 Lünener Akkordeonspieler musizierten abwechselnd im Veranstaltungszentrum "Horchheimer Höhe" und begeisterten das Publikum gleichermaßen. Auf dem Programm stand gehobene Unterhaltungsmusik, die durch den Einsatz weiterer Instrumente sowie Gesang bereichert wurde. So begleiteten uns Margarete Kolesnikow auf dem Klavier, Dietmar Schatte am Schlagzeug und Christian Schepansky übernahm den Gesangspart. Erst nach 2 Zugaben konnten sich die Musiker von den Zuschauern verabschieden.

Abschied hieß es für uns Lünener aber noch lange nicht. Wir verbrachten noch einen gemütlichen Abend mit dem Koblenzer Akkordeon-Club, deren Mitlieder auch am Sonntag bei der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Koblenz mit dabei waren.

Alle Teilnehmer waren, trotz des eher schlechten Novemberwetters, von diesem Wochenende begeistert und sprachen dem Akkordeon-Club Koblenz gleich eine Gegeneinladung nach Lünen aus, um die Orchesterpartnerschaft zu vertiefen.

Impressum