RuhrNachrichten, 12.12.2006

Das war ihr großer Auftritt: Fast 100 Kinder der Ballettschule Barbara Richter begeisterten am Sonntag das Publikum im fast ausverkauften Heinz-Hilpert-Theater. Im Rahmen der Veranstaltung "Frohe Weihnacht" zeigten die kleinen Tänzerinnen und Tänzer ihr Können. Das gefiel nicht nur den Zuschauern, sondern auch den Mädchen und Jungen selbst. Einige wollten gar nicht mehr herunter von der Bühne.

RN-Foto Beu

Akkordeon und Tanz im "Duett"

Gelungene Mischung im Hilpert-Theater

LÜNEN. Eine gelungene Mischung aus virtuosen Akkordeon-Klängen, kreativem Tanz und Balltanz gab es am Sonntag im fast ausverkauften Heinz-Hilpert-Theater. Unter dem Motto "Frohe Weihnacht" hatte das Akkordeon-Orchester Lünen 1951 e.V. unter Mitwirkung der Ballettschule Barbara Richter die Besucher eingeladen.
Mit von der Partie waren außerdem das Akkordeonensemble Dortmund-Berghofen der Musikschule Dortmund sowie das Lüner Akkordeonquintett "Con Fuoco" unter der Leitung von Andreas Patschinsky.

Quintett beim Festival

Das Quintett "Con Fuoco", es wurde erst vor zwei Jahren gegründet, wird bereits im nächsten Jahr beim Internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck auftreten und gilt hier als l. Preisträger.
Den Auftakt des Konzertes im Hilpert-Theater bildete die "Symphonie Nr. 40 g-Moll" KV 550 von W.A. Mozart in Molto Allegro.
Es folgten schließlich die "Zigeunerweisen" von P. de Sarasate für Orchester und Solo-Akkordeon.

Applaus für Patschinsky

Hierbei bewies Sabine Patschinsky, was in ihr und ihrem Solo-Akkordeon steckte. Mit lang anhaltendem Applaus

wurde das schwere Stück vom Publikum honoriert.
Danach gab es Herz erfrischende Unterhaltung mit den fast 100 Kindern der Ballettschule Barbara Richter.
"Die Füße Pit und Pat", kreative Tanzelemente, das Laufen und Hüpfen der kleinen, bunt kostümierten Kinder, erhielten sehr viel Beifall.
Einige Tänzerinnen und Tänzer - die jüngsten waren gerade mal 2 ½ Jahre alt - wollten zunächst gar nicht mehr von der Bühne schreiten, so groß war ihre Begeisterung.

Als Menuett

Dem Theaterpublikum gefiel das, genau so, wie der anschließende anspruchsvolle Charaktertanz, der u.a. als Menuett aufgeführt wurde. Nach den Tänzen folgten weitere, sehr unterhaltsame Auftritte des Akkordeon-Orchesters sowie des "Con Fuoco"-Quintetts.

Großes Finale

Sowohl klassische Stücke, als auch moderne Lieder, wie "Santa Claus is coming to town", sorgten im zweiten Teil dafür, dass wohl für jeden musikalischen Geschmack etwas dabei war.
Sehr beeindruckend war das gemeinsame Finale mit allen Beteiligten, dem Weihnachtsmann, vielen Weihnachtsengeln und kleinen Wichteln. Beu

Impressum